Sumathu-Therapie

Klicken Sie in das Titelfeld, um den jeweiligen Textabschnitt zu lesen.

Die Sumathu-Therapie ist eine ganzheitliche, energetische Körpertherapie, bei der verschiedene Massagetechniken und eine spezielle Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung zum Einsatz kommen, um Energieblockaden zu lösen.

Die Sumathu-Therapie wurde vom Schweizer Max Sulser (geb. 1945) entwickelt. Aufgrund seiner Erfahrungen als Masseur und Therapeut für Akupunktmassage gründete er 1985 in Thun eine eigene Schule. Die dort angebotene Ausbildung in verschiedenen manuellen Therapien bezeichnete er als Sumathu-Therapie. Der Name Sumathu wurde abgeleitet von der Wortkombination „Sulser-Max-Thun“.

Die ersten Sumathu-Therapeuten beendeten 1991 ihre Ausbildung. Die Schule in Thun bildete den Ausgangspunkt für die Bodyfeet AG, die grösste Fachschule in der Schweiz für Massage, manuelle Therapien und Naturheilkunde mit mehreren Standorten schweizweit.

Die Grundlagen der Sumathu-Therapie entsprechen im Wesentlichen den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin. Dazu gehört insbesondere die Vorstellung, dass der menschliche Körper von einer Lebensenergie durchströmt wird und dass diese Lebensenergie in genau definierten Leitbahnen (Meridianen) fliesst. Die Meridiane leiten die Lebensenergie durch den ganzen Körper und bilden so einen Energiekreislauf, der Organe und Organsysteme zu funktionellen Einheiten verbindet.

Krankheiten entstehen dadurch, dass das gleichmässige Zirkulieren der Lebensenergie im Körper unterbrochen oder gestört ist, zum Beispiel durch muskuläre Verspannungen oder Fehlstellungen der Wirbelsäule und/oder der Gelenke. Das Ziel einer Sumathu-Therapie ist es, diese Blockierungen im Energiefluss zu beseitigen und dafür zu sorgen, dass alle Bereiche des Körpers wieder die notwendige Menge an Energie erhalten. Auf diese Weise werden durch die Sumathu-Therapie nicht nur die körperlichen Symptome des Patienten behandelt, sondern auch die Ursachen der Beschwerden ergründet und die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt.

© 2017 Eskamed AG

Nach Kenntnis des EMR verwenden zurzeit die nachfolgenden Versicherer die EMR-Registrierung in irgendeiner Form.

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben zu den Versicherern lediglich informativen Charakter haben und keinen Anspruch auf Vergütung vermitteln. Jeder Versicherer entscheidet selbst, ob er eine Methode vergütet, in welchem Umfang er Vergütungen leistet und ob er die Vergütung von weiteren oder anderen Voraussetzungen als der EMR-Registrierung abhängig macht. Jeder Versicherer kann diesen Entscheid jederzeit abändern. Wir empfehlen Ihnen daher grundsätzlich, vor Behandlungsbeginn immer eine Kostengutsprache des Versicherers einzuholen.

  • Aquilana Versicherungen
  • Cassa da malsauns LUMNEZIANA
  • CONCORDIA Schweiz. Kranken- und Unfallvers. AG
  • FKB Die liechtensteinische Gesundheitskasse
  • Helsana Versicherungen AG
  • innova Krankenversicherung AG
  • KluG Krankenversicherung
  • KPT Krankenkasse AG
  • Krankenkasse Stoffel
  • Progrès Versicherungen AG
  • PROVITA Gesundheitsversicherung AG
  • rhenusana
  • sanavals Gesundheitskasse
  • Sanitas Krankenversicherung
  • Sodalis Gesundheitsgruppe
  • Sumiswalder Kranken- und Unfallkasse
  • Suva - Militärversicherung
  • SWICA Krankenversicherung AG
  • vita surselva