Informationen zur MethodeBiodynamische Psychologie / Biodynamik


Definition

Die Biodynamische Psychologie / Biodynamik ist eine Körpertherapie auf neoreichianischer Grundlage (in der Tradition von Wilhelm Reich). Sie geht davon aus, dass der Mensch in seinem körperlichen, seelischen und geistigen Ausdruck eine Einheit bildet und hat zum Ziel, den Menschen wieder in Kontakt mit seiner ursprünglichen Ganzheit und Lebendigkeit zu bringen.

Herkunft

Die Biodynamik geht auf die norwegische Psychologin und Physiotherapeutin Gerda Boyesen (1922-2005) zurück. Auf der Grundlage der Arbeiten von Sigmund Freud und Wilhelm Reich entwickelte sie in den 1950er- und 1960er-Jahren in Norwegen eine eigene Therapieform. 1968 wanderte Gerda Boyesen nach London aus, wo sie 1974 ihr eigenes Ausbildungsinstitut eröffnete. Mittlerweile ist die Biodynamik in ganz Europa verbreitet. In der Schweiz gibt es seit 1986 den Berufsverband Biodynamik Schweiz BSS, zu dessen Aufgaben unter anderem die Organisation und Koordination der Aus- und Fortbildung in Biodynamik gehört.

Grundlagen

Zu den wichtigsten Entdeckungen von Gerda Boyesen gehört die Erkenntnis, dass das vegetative Nervensystem des Körpers bei der Verarbeitung von psychisch Erlebtem eine wichtige Rolle spielt. Im Mittelpunkt steht dabei der Darm und sein Nervensystem, das sogenannte enterische Nervensystem: Der Darm „verdaut“ nicht nur Nahrung, sondern auch psychischen und emotionalen Stress. Gerda Boyesen nannte diesen Zusammenhang „Psychoperistaltik“. Das enterische Nervensystem wird deshalb auch als „zweites Gehirn im Bauch“ bezeichnet.

Ein Ungleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele führt zu Disharmonien, die körperliche, emotionale und mentale Auswirkungen haben und sich in Spannungsänderungen der Gewebeschichten des Körpers spiegeln. Ziel einer biodynamischen Therapie ist es, mit Hilfe verschiedener Körperbehandlungen und begleitender Gespräche die physischen und psychischen Blockaden des Patienten zu lösen. Der durch die Körperbehandlung angestrebte Spannungsausgleich hat zum Ziel, die Gewebe wieder in eine Homöostase zu bringen. Dadurch kann der Patient mehr und mehr das befreite energetische Strömen im Körper wahrnehmen und bewusst immer mehr zu seiner ursprünglichen Ganzheit zurückfinden.

© 2020 Eskamed AG

Therapeut finden

Weitere Einträge zum Thema «Biodynamik»